Mut zur Wut

Themenseminar: Mut zur Wut – Umgang mit Ärger und Wut

Wut und Ärger sind Emotionen. Wichtig dabei ist es, zu wissen, dass Emotionen weder falsch noch richtig sind. Sie sind eine Art, uns auszudrücken und, wenn wir sie unterdrücken, tun wir uns immer zuerst uns selbst weh. Wir können Wut auf zwei Arten leben: Auf eine konstruktive/kreierende Weise oder auf eine destruktive Weise, die zerstörerisch wirkt. Oft wird Wut als schlimm und aggressiv bezeichnet.
Manche Menschen wollen sie weder in sich selbst spüren noch sie von andern entgegengebracht bekommen.
Dabei ist Wut erst mal Kraft! Eine Kraft und Energie, die uns antreibt und uns Feuer gibt.
Die Kunst dabei ist es, nichts persönlich zu nehmen und zu verstehen, dass die Wut den Ursprung in uns selbst hat – auch wenn sie vielleicht von jemandem im Außen an die Oberfläche geholt wird.
Deshalb ist es wichtig, die Wut nicht nur loszuwerden, sondern auch zu schauen, was dahintersteckt, welche Bedürfnisse in Not geraten.

In diesem Themenseminar lernen Sie sehr praktisch anhand konkreter Übungen:

  • den Ärgerprozess als Anwendungsmodell der GfK.
  • den „Tanz auf dem Vulkan“.
  • empathische Selbsteinfühlung bei einem Wutanfall.
  • Gefühle zu ergründen, die unter Ärger und Wut liegen, also die sog. Primärgefühle aufzudecken.

Gerne benachrichtige ich Sie durch meinen Newsletter über die aktuellen Termine – oder schauen Sie unter der Rubrik „Termine und Preise“ nach!